Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/forge/hebamme-graz.at/releases/20210504191603/wp-content/plugins/types/library/toolset/types/embedded/includes/wpml.php on line 643

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/forge/hebamme-graz.at/releases/20210504191603/wp-content/plugins/types/library/toolset/types/embedded/includes/wpml.php on line 660
FAQ – Katharina Winterheller
Mobile Menu

Ab wann wird man geburtsvorbereitend akupunktiert?

Ab der 36. oder 37. Schwangerschaftswoche kann mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur begonnen werden, um den Körper für die Geburt und das Wochenbett zu stärken. Dafür wird in einem Zeitraum von vier Wochen wöchentlich eine Akupunktursitzung abgehalten.

Was ist eine ambulante Geburt?

Bei einer ambulanten Geburt findet die Entbindung zwar im Krankenhaus statt, Mama und Baby können das Krankenhaus allerdings bereits wenige Stunden nach der Geburt verlassen (frühestens nach 6 Stunden, spätestens 24 Stunden nach der Geburt). Viele Familien schätzen die Möglichkeit sehr, sich zuhause, in der vertrauten Umgebung, in Ruhe kennen lernen zu können. Der individuelle Rhythmus der Familie kann so gleich gelebt werden.

Wird eine ambulante Geburt geplant, haben Familien bereits in der Schwangerschaft einen Anspruch auf bis zu zwei Hausbesuche der Hebamme. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus kann die Hebamme die Familie bis zu acht Wochen lang zu Hause betreuen.

Was ist eine vorzeitige Entlassung?

Bei einer vorzeitigen Entlassung verlassen Mama und Baby spätestens am dritten Tag nach der Entbindung das Krankenhaus (bei Kaiserschnitt, Mehrlings- oder Frühgeburt 5 Tage nach der Entbindung). Bei einer vorzeitigen Entlassung braucht man eine Bestätigung über die Betreuungsübernahme im Wochenbett von einer Hebamme um ohne Revers entlassen zu werden. Auch in diesem Fall kann die Hebamme die Familie 8 Wochen lang zuhause betreuen.

Was ist Attachment Parenting?

Attachment Parenting beschreibt eine Einstellung gegenüber Kindern. Es bedeutet, sich in die Kinder hineinzufühlen und herauszufinden, was die Kinder bewegt und sich gegenüber ihnen so zu verhalten, dass ihre Gefühle ernst genommen werden. Für mehr Informationen möchte ich auf einen wunderbaren Artikel verweisen.

 

 

back to the top